Verfasst am Jun 25, 2018 in Allgemein

Weltmeisterschaft 2018: Die Nachbarschaft versammelt sich im Divan

Mit dem Start der diesjährigen Weltmeisterschaft hat das Arabische Kulturhaus – Der Divan ein neues Projekt ins Leben gerufen: eine Fan Zone im Garten des Divans.

Die Fan Zone ist ein Nachbarschaftsprojekt in Berlin Zehlendorf, das darauf abzielt die Beziehungen mit den Freunden und Nachbarn des Divans auszubauen und zu festigen. Während des Turniers ist jeder willkommen sich die zahlreichen Fußballpartien im Divan anzugucken und in der Fan Zone gemeinsam zu feiern. Botschafter aus verschiedenen Ländern und andere hochrangige Gäste tragen zu einer wahren internationalen Erfahrung bei, wenn unterschiedliche Kulturen in Freude und Harmonie zusammenkommen. Ein perfektes Beispiel wie Sport den Austausch zwischen Kulturen friedlich fördern kann.

Ob Regen oder Sonnenschein, der Divan hat sich als einzigartiger Platz etabliert, um die Spiele anzuschauen. So sieht es auch Seine Exzellenz Saoud bin Abdulrahman Al Thani, Botschafter des Staates Katar, der die Fußballspiele auch im Divan verfolgt.

Auch am letzten Wochenende sind die Gäste des Divans in der Fan Zone zusammengekommen, um das deutsche Nationalteam anzufeuern, die sich gegen ein beeindruckend starkes Team aus Schweden durchsetzen mussten.  Dekoriert in schwarz, rot und gold war es nicht zu übersehen, welches Team die Unterstützung der Zuschauer im Divan hatte. Spannende Momente und ein emotionales Last-Minute-Tor machten diesen Samstagabend unvergesslich.

Bekannt für die Fähigkeit, viele Menschen aus allen Kulturkreisen zusammenzubringen, wird die WM als besondere Chance gesehen, den Divan zu einer bemerkenswerten Ergänzung des kulturellen Geschehens in Zehlendorf werden zu lassen.