Verfasst am Jul 20, 2017 in Allgemein

QOC bestätigt Engagement in der Olympischen Bewegung für eine bessere Zukunft von Flüchtlingen

Der Staat Katar hat durch das Nationale Olympische Komitee Katars (QOC) sein Engagement und seine Unterstützung von Flüchtlingen auf der ganzen Welt mit einer wichtigen Spende zur Olympischen Bewegung deutlich gemacht.

Die Spende wurde am Sonntag während einer Vorstandssitzung des IOC übergeben. Auf der Veranstaltung sagte S.H. Sheikh Joaan Hamad Al-Thani, Präsident der QOC: „die QOC glaubt leidenschaftlich an die positive Wirkung des Sports auf die Lebensqualität. Wir fühlen uns verpflichtet, die wertwolle Arbeit des IOC zu unterstützen, welche das Leben vieler Vertriebener und benachteiligter junger Leute auf der ganzen Welt verbessern kann. Wir hoffen, dass unser Beitrag für den Einfluss des Sports auf Frieden und Solidarität mehr Bewusstsein schafft. Das Flüchtlingsteam bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro in 2016 war ein Zeichen der Hoffnung. Die QOC will mit ihrem Engagement die Bindung zwischen der Olympischen Bewegung und den Flüchtlingen stärken.“

Die Spende des QOC liegt begründet in den zentralen Werten der Organisation, zukünftig weltweit ein zentraler Treiber in der nachhaltigen Sportentwicklung sein zu wollen. Die Unterstützung von Vertriebenen ist ein wichtiger Teil davon. Es existieren bereits solche Initiativen, wie zum Beispiel: Shine, der IOC / WADA Forschungsfond, das Legends Football Match und die OCA MoU for Aspire Academy  Trainings.

Der Botschafter des Staates Katar in Deutschland ist zugleich der ehemalige Generalsekretär der QOC. Er erklärte: „Katar legt seit langer Zeit Wert auf die Unterstützung von Flüchtlingen. Dies ist ein Beispiel von vielen für unsere unnachgiebige Unterstützung. Wir sind überzeugt, dass Sport das Leben verbessern kann. Wir hoffen einen positiven Einfluss auf das Leben von jungen Leute auf der ganzen Welt zu haben.“

Unter der Leitung des IOC ist die Olympische Bewegung eine gemeinsame, universale und permanente Aktion von Individuen und Organisationen, die von Olympia inspiriert sind. Das Ziel der Bewegung ist es, durch die Sportförderung zu einer friedlicheren und besseren Welt beizutragen, dies in Übereinstimmung mit den Werten der Olympischen Bewegung.