Verfasst am Dez 2, 2016 in Allgemein

Picasso und Giacometti in Doha

Foto: QNA

Foto: QNA

Unter der Schirmherrschaft Ihrer Majestät Sheikha Al Mayassa bint Hamad Al-Thani werden die katarischen Museen eine besondere Ausstellung organisieren, die den Werken von Pablo Picasso and Alberto Giacometti gewidmet sind. Die Ausstellung wird vom 23. Februar bis zum 21. Mai 2017 in Doha zu sehen sein. Sie ist die erste ihrer Art im mittleren Osten und wird von Catherine Grenier kuratiert, der Direktorin der Giacometti-Stiftung.
120 Werke der beiden Künstler aus den Sammlungen des Musee national Picasso und der Giacometti-Stiftung in Paris hat Grenier zusammengetragen. Ergänzt wird das Programm von Leihgaben französischer und internationaler Sammlungen, Zeichnungen, Skulpturen, Skizzen, Fotos und Interviews mit den Künstlern.

Die Ausstellung enthüllt viel über die Beziehung zwischen den beiden Künstlern, die trotz eines Altersunterschiedes von 20 Jahren sehr viel  Persönliches und Berufliches verband. In Doha werden einige der wichtigsten Arbeiten beider Künstler zu sehen sein wie das Selbstportrait (1901) von Picasso und Blume in Gefahr (1932) von Giacometti. Eine Reihe von Vorträgen und ein umfangreiches  Bildungsprogramm werden die Ausstellung begleiten.