Verfasst am Aug 11, 2015 in World Cup

Neue Kühltechnologie für Katar

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 wird zwar im Winter ausgetragen werden, dennoch führt Katar die Entwicklung von Kühltechnik weiter. Mit der modernen Technologie sollen Sportler auch bei größerer Hitze problemlos spielen können.

Laut Hassan Al Thawadi, dem Vorsitzenden des WM-Organisationskommittees, könnte diese Kühltechnik auch in Triebhäusern benutzt werden. Das würde Katar dabei helfen, verstärkt selbst Lebensmittel herstellen zu können.

Ein wichtiger Teil des Projekts: Die Einrichtung einer neuen Wetterstation im Al Wakrah Stadion, dessen Bau in 2018 fertig werden soll. Die Station wird die Daten liefern, die für einen reibungslosen Ablauf der Kühlung notwendig sind.

Zwei zusätzliche Wetterstationen werden in den Stadien Al Rayyan und Lusail eingerichtet. Die Datenerfassung und -Analyse werden im Laufe der kommenden drei Jahre erfolgen.