Verfasst am Nov 22, 2016 in Allgemein

Meg Ryan stellt beim Katar Filmfestival ihr Regiedebüt „Ithaka“ vor

meg-ryan

Das vierte Ajyal Jugendfilm Festival (30. November bis 5. Dezember) freut sich in diesem Jahr auf einen besonderen Star: US-Schauspielerin Meg Ryan wird persönlich ihr Regiedebüt „Ithaka“ in Doha präsentieren und mit den jugendlichen Juroren über ihren Film diskutieren. Ryan spielt in Ithaka an der Seite von Tom Hanks, Sam Shepard, Melanie Griffith sowie ihres Sohnes Jack Quaid. Der Film ist eine Adaption von William Saroyans Novelle „Und das Leben geht weiter“ (The Human Comedy) aus dem Jahr 1943. Ryan wird in Doha auch den Ajyal Ehrenpreis für ihr Lebenswerk entgegennehmen.

Der Film spielt im Jahr 1942 in der kleinen kalifornischen Stadt San Joaquin Valley und erzählt die Geschichte des 14-jährigen Telegrammboten Homer Macauley. Sein älterer Bruder kämpft im Zweiten Weltkrieg und Homer ist allein verantwortlich für seine verwitwete Mutter, seine ältere Schwester und seinen 4 Jahre alten Bruder Ulysses. Er liefert Botschaften von der Front an die Familien aus. Die Botschaften haben Liebe, Freundschaft, Schmerz und Tod zum Inhalt. Eins der Telegramme verändert sein Leben.

Festivaldirektorin Fatma Al Remaihi sagte: „Der Herz erwärmende und pointierte Film wird unsere Juroren berühren, denn er handelt von Selbstentdeckung, den familiären Werten und Bindungen sowie der Hoffnung, die in schwierigen Situationen niemals stirbt. Meg Ryan ist zu Recht eine der größten Kinoschauspielerinnen mit einer beeindruckenden Filmografie, die sich über drei Jahrzehnte erstreckt. Sie ist eine Inspiration für Menschen aller Altersklassen.“