Verfasst am Jun 15, 2017 in Allgemein

Katarisch-deutsches Fahnen hissen, um die Kultur zu feiern und die bilaterale Partnerschaft zu fördern

Die Botschaft des Landes Katar in Deutschland feiert, unter der Schirmherrschaft der Katarischen Museen- und in Zusammenarbeit mit der Katarischen Tourismusbehörde, ein bilaterales Kulturjahr in Deutschland. Die Festlichkeiten wurden nun auf das Arabische Kulturhaus „Der Diwan“ (früher Villa Calé), in Zehlendorf erweitert, wo Flaggen beider Länder gehisst wurden, um den Kulturaustausch und das Feiern von Gemeinsamkeiten sowie Unterschieden zu würdigen.

Das Kulturjahr ist eine Initiative der Katar Museen, welche das Land Katar einem breiteren, internationalen Publikum vorstellen wollen. Durch eine Vielzahl von Ausstellungen, Festivals, Wettbewerben und Veranstaltungen fördert dieses Programm das gegenseitige Verständnis, die Anerkennung und die Wertschätzung zwischen den Ländern.

“Wir pflegen diese Tradition seit etwa fünf Jahren. Einen ähnlichen Austausch gab es bereits mit Frankreich, Großbritannien, China und Japan. Jetzt sind wir in Deutschland. Die Idee besteht darin, die kulturellen Aktivitäten zwischen den beiden Ländern zu verstärken, denn durch den Aufbau einer kulturellen Brücke kann ein besseres Verständnis für einander und damit weitere wirtschaftliche und politische Beziehungen entwickelt werden “, sagte H.E. Saoud Bin Abdulrahman Al-Thani, Botschafter des Landes Katar in Berlin.

Das Jahr ist geprägt von Initiativen und Aktivitäten wie Kunstausstellungen, Festivals und Diskussionsabenden mit Intellektuellen aus Katar und Deutschland, sowie Partnerschaften mit bekannten Marken wie Porsche oder der Deutschen Filmwoche und dem Tribut an Arabische Frauen im Sport.

Die Flaggen werden bis zum Ende des Kulturjahres gehisst bleiben, „Der Diwan“ wird auch anschließend als Ort der Begegnung, des Dialogs und der Erforschung der arabischen Kultur dienen.